Gärtnerjahrtag am 2. August 2022 findet wieder, wie früher statt!

Gärtnerjahrtag 2022 – ein voller Erfolg

Der 354. Gärtnerjahrtag konnte am 2. August 2022 wieder traditionell mit einem Festumzug der Münchner Gärtner und Floristen durch die Stadt gefeiert werden. Wie jedes Jahr strahlten nicht nur die Gesichter der über 5000 Zuschauer über das ganze Gesicht, sondern auch die Sonne. Am Gärtnerjahrtag wirkten ca. 400 Personen engagiert mit.

Der Gärtnerumzug gehört mit dem Schäfflertanz und dem Metzgersprung zu den ältesten Brauchtümern der Stadt München. Jedes Jahr ziehen Gärtner und Floristen mit Pferdekutschen, Blasmusik und Traktoren durch die Stadt, um mit dem feierlichen Gottesdienst im „Alten Peter“ ihrem alten Gelübde treu zu bleiben. Nach Ende der Pest im 17. Jahrhundert brachten die Münchner Klostergärtner den verängstigten Überlebenden mit Blumen-, Obst- und Gemüsegeschenken neue Hoffnung. Gleichzeitig legten Sie vor der Gärtner-Schutzheiligen Gertrude von Nivelles das Gelübde ab, jeden ersten Dienstag im August einen Festumzug und einen Dankgottesdienst im „Alten Peter“ zu veranstalten. Dieses Gelübde wurde in dem außergewöhnlichen Jahr 2020 erneuert.

Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Jahr neben den verschiedensten Gartenbaugruppierungen die Schäffler bei uns begrüßen durften, sowie die Landtagspräsidentin Ilse Aigner, Bürgermeisterin Katrin Habenschaden, Kristina Frank, die Landtagsabgeordneten Herr Kraus und Frau Stachowitz und viele mehr. Die Schäffler waren so begeistert vom Gärtnerjahrtag, dass sie Ihre Teilnahme beim Festumzug im nächsten Jahr bereits fest zugesagt haben.

Der Festumzug bestand dieses Jahr aus über 25 Zugnummern, darunter waren vier Kutschen, drei Blaskapellen und viele geschmückte Fahrzeuge. Der Festgottesdienst begann um 11:30 im „Alten Peter“, welcher durch die Gärtner in voller Farbenbracht ersthalte. Der Festakt wurde mit dem Grußwort der Landtagspräsidentin Aigner eröffnet. Das erste Mal wurde die Tanzfläche von Veronika Drexler Vorständin des Gärtner-Vereins München und einem der Schäffler eingeweiht und wird nun als neue alljährliche Tradition weitergeführt.

Ihr Gärtner-Verein München

Gärtnerjahrtag Dienstag 2. August 2022

Wir laden Sie alle herzlich dazu ein, endlich wieder unseren Festtag mit uns zu feiern! Der Ablauf ist wie folgt:

  • Standkonzert & Aufstellung zum Festumzug am Viktualienmarkt ab 9.30 Uhr
  • Festumzug zum Alten Peter ab 10.30 Uhr
  • Festgottesdienst im Alten Peter 30 Uhr
  • Anschließend Festumzug zum Hofbräuhaus
  • Festakt im Hofbräuhaus bis 15.00 Uhr

Wir benötigen auch dieses Jahr wieder viele Helfer beim Gärtnerjahrtag als Festzeichenverkäufer, Einweiser, Fahnenträger, zum Blumen verteilen usw. Wenn Sie in irgendeiner Form helfen möchten, dann wenden Sie sich gerne telefonisch 089/74688767 oder per Mail an info@blumengrossmarkt-muenchen.de.

Sollten sich Änderungen auf Grund von Corona Auflagen ergeben, werden Sie nochmals benachrichtigt. Sie finden den aktuellen Stand auch immer auf unserer Internetseite www.blumengrossmarkt-muenchen.de/gaertnerjahrtag/.

Dieser traditionsreiche beliebte Blumenkorso wird von Mitgliedern des Gärtner-Vereins, den Gärt­nern und Händlern des Blumengroßmarktes, Gemüsegroßmarktes und Viktualienmarktes, dem Botanischen Garten, sowie den vielen Gartenbaugruppen der Stadt München und des Umlandes gestaltet. Das Gartenbaureferat, das Wirtschaftsreferat der Stadt München und der Blumengroß­markt München unterstützen und fördern den Gärtner-Jahrtag großzügig.

Wir würden uns sehr freuen, Sie beim Gärtnerjahrtag am 2. August 2022 als Mitgestalter oder Gäste begrü­ßen zu dürfen. Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an Veronika Drexler Tel.: 089/ 74688767 oder per Mail an info@blumengrossmarkt-muenchen.de.

Alles Gute bis dahin und bleiben Sie gesund!
Mit großer Vorfreude

Ihr Gärtner-Verein München

Gärtnerjahrtag 3. August 2021

Wie jedes Jahr feierten wir auch heuer unseren Gärtnerjahrtag! Leider mussten wir den Festumzug auch dieses Jahr absagen, da wir keine Genehmigung der Stadt München erhielten. Mit unseren geschmückten Fahrzeugen kamen wir nur zum feierlichen Gottesdienst um 11.30 Uhr im Alten Peter. Es folgte, wegen Corona auch kein feierliche Festakt im Hofbräuhaus.

Dieser traditionsreiche beliebte Blumenkorso wird von Mitgliedern des Gärtner-Vereins, den Gärt­nern und Händlern des Blumengroßmarktes, Gemüsegroßmarktes und Viktualienmarktes, dem Botanischen Garten, sowie den vielen Gartenbaugruppen der Stadt München und des Umlandes gestaltet. Das Gartenbaureferat, das Wirtschaftsreferat der Stadt München und der Blumengroß­markt München unterstützen und fördern den Gärtner-Jahrtag großzügig.

Auf Wiedersehen beim Gärtnerjahrtag!

Viele Grüße
Ihr Gärtner-Verein München

Veronika Drexler                                            Wolfgang Richter
1.Vorständin                                                         2.Vorstand

„Strahlende Sonne, lachende Menschen, bunte Blumen und geschmückte Festwägen…“ Während ich zu der Lagebesprechung des Gärtner-Vereins in den Blumengroßmarkt München fuhr, fragte ich mich, ob der Gärtnerjahrtag in diesem Jahr in seiner gewohnten Form stattfinden würde. Letztes Jahr war lediglich der Festgottesdienst zu Ehren der Schutzheiligen der Gärtner, Gertrud von Nivelles, erlaubt gewesen.

Nach meiner Ankunft erfuhr ich, dass der Festumzug auch in diesem Jahr nicht möglich sei, da die Hygienevorschiften in der Innenstadt Münchens nicht eingehalten werden könnten. Stattdessen einigten sich der Gärtner-Verein als Veranstalter, sowie die anwesenden Gartenbaugruppen und Verbände darauf in einer blumigen Auto-Kolone vom Blumengroßmarkt zum Alten Peter zu fahren, und die Fahrzeuge öffentlichkeitswirksam um die Kirche herum zu parken um den erlaubten Festgottesdienst durchzuführen.

Gesagt, getan! Bereits am Vortag trafen wir Münchner Junggärtner/-innen uns im Blumengroßmarkt um mit Hilfe von Blumenspenden unsere Fahrzeuge, einen PKW und den Oldtimer-Traktor, zu schmücken. Am nächsten Tag war es dann soweit: Durch die Hallen des Großmarktes hallten die Klänge einer Blaskapelle. Wir bereiteten unsere Fahrzeuge für die Abfahrt vor und stärkten uns, in bayerische Tracht gekleidet, mit einem klassischen Weißwurscht-Frühstück.

Die Fahrt zur Kirche entpuppte sich, trotz der abgespeckten Variante, zu einem echten Erlebnis. Mit den zwei von der Kolone angeführten Pferdekutschen, rollten alle geschmückten Fahrzeuge hintereinander her, was so manche Busfahrer/-in zu rasanten Überholmanövern motivierte und uns viele Blicke überraschter Autofahrer/-innen einbrachte.

Angekommen auf dem Vorplatz der Kirche (Petersplatz), ein riesiges Spektakel: Eine Jazz-Musikkapelle begrüßte uns mit einem beeindruckenden Straßenkonzert. Das Publikum staunte nicht schlecht, als jetzt auch noch eine, mit Blumen dekorierte Kolone um die Kirche herum Stellung bezog. Bereits bei unserer Ankunft wurden wir mit unserem Oldtimer-Traktor auf zahlreichen Smartphones und Kameras für die Ewigkeit festgehalten.

Während des Gottesdienstes berichteten wir neugierigen Passant/-innen auf dem Kirchenvorplatz von der Tradition des Gärtnerjahrtags, der seit 353 Jahren gefeiert wird. Damals lockten die Gärtner/-innen der Stadt München, im Zeitalter der Pest, die verängstigten Bewohner/-innen mit Obst, Gemüse und Blumen zurück auf die Straßen. Bereits zum 153. Mal führt der Gärtner-Verein München diese Tradition annuell am ersten Dienstag im August mit einem Festumzug durch die Innenstadt und dem Gottesdienst fort.

Trotz der Einschränkungen waren wir froh, den Gärtnerjahrtag auch in diesem Jahr gemeinsam zelebrieren zu können. Denn in einem Punkt waren sich alle Mitwirkenden einig: Wenn wir die Tradition nicht pflegen, stirbt sie aus! Ein Jahresprogramm ohne diesen besonderen Tag als Höhepunkt möchte sich doch keiner von uns vorstellen.

Wir freuen uns jetzt schon auf den Gärtnerjahrtag 2022, der hoffentlich wieder in gewohnter Art stattfinden wird!

 

Tex nach: Lea Schink

Bilder: Junggärtner Ortsgruppe München e.V.

Gärtnerjahrtag am 4. August 2020

Da wir keine Genehmigung für unseren Festumzug bekommen haben und die Lage bisher als eher kritisch eingeschätzt wurde, müssen wir leider den Umzug zur Kirche dieses Jahr Absagen. Ab 9.30 Uhr findet ein Standkonzert der Blaskapelle Unterbrunn am Viktualienmarkt statt.

Unser Gottesdienst im Alten Peter um 11.30 Uhr findet sicher statt, Einlass ab 11.00 Uhr. Da nur 150 Personen in die Kirche dürfen, bitten wir um Anmeldung per Mail info@blumengrossmarkt-muenchen.de, per Fax 089/ 74688768, per Telefon 089/ 74688767 oder 0176/ 23402040. Lassen Sie uns gerne eine gesammelte Liste Ihrer Familie/ Gruppe zukommen. Wir benötigen die Namen aller Personen mit einer Telefonnummer. In der Kirche bitten wir Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und die Abstände einzuhalten. Auch um und beim Einlass in die Kirche dürfen keine Gruppenbildungen entstehen. Familien und gemeinsame Haushalte können sich zusammen anmelden, einfach dazuschreiben, dann können diese zusammen sitzen.

Der Festakt im Hofbräuhaus muss dieses Jahr aus Sicherheitsgründen leider ausfallen, da kein Saal zur Verfügung gestellt werden darf. Sie können jedoch im Hofbräuhaus im Erdgeschoss selbst einen Tisch (bis zu 10 Personen) reservieren.

Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung in diesem schwierigen Jahr! Da ein Verkauf der Festzeichen an Zuschauer dieses Jahr vermutlich nicht erlaubt wird, können Sie diese gegen eine Spende bei uns erhalten. Gerne melden! Trotz des geringeren Ergebnisses in diesem Jahr, fallen Kosten an, die wir decken müssen.

 

Wir feiern unseren Gärtnerjahrtag in diesem schwierigen Jahr so gut es eben geht und hoffen, dass Sie so zahlreich Kommen, dass die Kirche unter diesen Umständen voll ist!

Im nächsten Jahr hoffen wir auf einen besonders schönen und großen Gärtnerjahrtag!

Bleiben Sie alle gesund und auf Wiedersehen beim Gärtnerjahrtag!

Eure Vorstände des Münchner Gärtner-Vereins

Veronika Drexler,  1.Vorständin
Wolfgang Richter, 2. Vorstand

Programm 2022

9.30 Uhr Standkonzert und Aufstellung zum Festumzug am Viktualienmarkt

10.30 Uhr Festzug bis zum Alten Peter

11.30 Uhr Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Peter

anschließend Festumzug zum Hofbräuhaus

bis 15 Uhr Festakt im Hofbräuhaus

Der Festtag der Münchner Gärtner, der jeweils am ersten Dienstag im August mit einem Festzug mit Dankgottesdienst im „Alten Peter“ feierlich begangen wird, hat seinen Ursprung in der Münchner Zunftordnung aus dem Jahr 1638. In dieser Urkunde wurde durch Kurfürst Maximilian von Gottes Gnaden Pfalzgraf bei Rhein im ersten Abschnitt festgelegt, dass die in der Bruderschaft und Zunft einverleibten Kunst -und Lustgärtner sich eine Fahne zur Ehre und Lob Gottes anschaffen können.

Bereits 1639 wurde der Gärtnerjahrtag erstmals in München feierlich begangen.

Nach Ende der Pest im 17. Jahrhundert machten die Münchner Klostergärtner den verängstigten Überlebenden mit Blumen-, Obst- und Gemüsegeschenken neue Hoffnung. Gleichzeitig legten Sie vor der Gärtner-Schutzheiligen Gertrude von Nivelles das Gelübde ab, jeden ersten Dienstag im August einen Festumzug und einen Dankgottesdienst im Alten Peter zu veranstalten. Dieses Gelübde wurde in dem außergewöhnlichen Jahr 2020 erneuert.

Im Laufe der Zeit schlossen sich Handels- und Schlossgärtner diesem Brauch an.

Der Münchner Gärtner-Verein mit seinen rund 100 Mitgliedern pflegt diese Tradition weiter, mittlerweile seit 153 Jahren.

Zum 352. Gärtnerjahrtag

Ein besonderes Jahr dieses Jahr 2020.

Der Gärtner-Verein München begeht heute den 352. Gärtnerjahrtag, zum 152. Mal durch den Gärtner-Verein München und nichts ist so, wie es in den letzten Jahren war.

Der Festtag der Münchner Gärtner, der jeweils am ersten Dienstag im August mit einem Festzug mit Dankgottesdienst im „Alten Peter“ feierlich begangen wird, hat seinen Ursprung in der Münchner Zunftordnung aus dem Jahr 1638. In dieser Urkunde wurde durch Kurfürst Maximilian von Gottes Gnaden Pfalzgraf bei Rhein im ersten Abschnitt festgelegt, dass die in der Bruderschaft und Zunft einverleibten Kunst -und Lustgärtner sich eine Fahne zur Ehre und Lob Gottes anschaffen. Im zweiten Abschnitt wird auf den jährlichen Gottesdienst verwiesen.

Bereits 1639 wurde der kirchlich und weltlich gefeierte Jahrtag erstmals in München feierlich begangen.

Nach Ende der Pest im 17. Jahrhundert gaben die Münchner Klostergärtner den verängstigten Überlebenden mit Blumen-, Obst- und Gemüsegeschenken neue Hoffnung. Gleichzeitig legten Sie vor der Gärtner-Schutzheiligen Gertrude von Nivelles das Gelübde ab, jeden ersten Dienstag im August einen Festumzug und einen Dankgottesdienst im Alten Peter zu veranstalten.

Im Laufe der Zeit schlossen sich Handels- und Schlossgärtner diesem Brauch an.

Der Münchner Gärtnerverein mit seinen über 100 Mitgliedern pflegt diese Tradition weiter, mittlerweile seit 152 Jahren.

Die Gärtner gehören mit den Jägern und Fischern zu den ältesten Berufen überhaupt.

Der Beruf Gärtner findet sich unter vielen Sparten:

So gibt es die Garten- und Landschaftsbauer, Zierpflanzengärtner, Staudengärtner, Pflanzenzüchter, Gemüsegärtner, Baumschulgärtner, Friedhofsgärtner, Botaniker, Floristen, Vermessungstechniker und Gartenbauingenieure.

Gerade in unsere Zeit ist es wichtig, die gärtnerische und umweltfreundliche Gestaltung der Stadt und im Land zu erhalten und die Nachkommen zu erinnern, dass wir nur diesen einen Lebensraum haben.

Der Gärtnerumzug gehört mit dem Schäfflertanz und dem Metzgersprung zu den ältesten Brauchtümern der Stadt München. Jedes Jahr ziehen bis zu 1.000 Gärtner und Floristen mit Pferdekutschen, Blasmusik und Traktoren durch die Stadt, um beim feierlichen Gottesdienst im „Alten Peter“ ihr altes Gelübde zu erneuern. Das Gelübde, abgelegt zu Ehren der heiligen Gertrud von Nivelles, Schutzpatronin der Gärtner, geht auf das Ende der Pest im 17. Jahrhundert zurück. Damals zogen die Münchner Gärtner auf die Straßen und schenkten den Bürgern Blumen, Obst und Gemüse, um ihnen neue Hoffnung und Zuversicht zu geben und sie wieder aus Ihren Häusern zu locken.

Gaertner-Verein Muenchen

Kontakt Gärtner-Verein München

Schäftlarnstraße 2
81371 München
im Blumengroßmarkt München
Tel.: 089/ 746 887 67
Mail: info@blumengrossmarkt-muenchen.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Veronika Drexler (1. Vorständin)
Tel.: 089/ 74688767
E-Mail: info@blumengrossmarkt-muenchen.de